Dialyse, extrakorporale Sonderverfahren (LDL-Aphrese, Immunadsorption)

header plasma
Extrakorporale Sonderverfahren

Bei Sonderverfahren in der Dialyse wird Blut, bzw. Blutplasma, außerhalb des Körpers des Patienten einer Behandlung unterzogen, um krank machende Blutbestandteile zu entfernen (Antikörper, Cholesterin, Toxine).


Die Verfahren

Folgende Verfahren werden seit Jahren regelmäßig und mit viel Erfahrung von uns durchgeführt:

  • LDL-Apherese mit dem HELP-Verfahren der Firma Braun bei z.B.
    • familiärer Hypercholesterinämie
    • schwerer Hyperlipidämie (Lp(a))
    • akuter Hörsturz
  • LDL-Apherese mit dem DALI-Verfahren (Direkte Adsorption von Lipoproteinen) der Firma Fresenius bei familiärer Hypercholesterinämie.
  • Immunadsorption mit dem Immunadsorptionsverfahren der Firma Fresenius (Globaffin, Immunosorba) bei:

    • immunologisch-rheumatischen Erkrankungen z.B.
      • Lupus erythematodes
      • Morbus Wegener
      • Rheumatoider Arthritis

    • neurologischen Erkrankungen, z.B.
      • Guillain-Barré-Syndrom

    • nephrologischen Erkrankungen, z.B.
      • rasch fortschreitender Nierenentzündung (RPGN)
  • Plasmaseparationen bei z.B.
    • HUS
    • bestimmten Vergiftungen